chicken tikka massala

Chicken Tikka Masala

Tauchen Sie ein in die Welt der Gewürze und Aromen mit einem klassischen Chicken Tikka Masala. Dieses Gericht verbindet saftiges, mariniertes Hühnchen mit einer reichhaltigen und würzigen Tomatensauce zu einem unwiderstehlichen Geschmackserlebnis.

Chicken Tikka Masala ist mehr als nur ein Gericht; es ist eine kulinarische Brücke zwischen den Kulturen Großbritanniens und Indiens. Entstanden in den 1960er Jahren, um den britischen Gaumen zu befriedigen, vereint es die traditionelle indische Methode des Marinierens und Grillens von Fleisch mit Gewürzen und einer cremigen Tomatensauce. Die genaue Herkunft ist umstritten, mit Geschichten, die es sowohl in Indien als auch in Großbritannien verorten. Unabhängig von seinem Ursprung, Chicken Tikka Masala hat sich weltweit durchgesetzt und symbolisiert die Verschmelzung von indischen Gewürzen mit der Neigung zu milder, cremiger Textur in der britischen Küche. Dieses Gericht repräsentiert die Anpassungsfähigkeit und die globalen Einflüsse der modernen Küche und bleibt dabei seinen Wurzeln treu, indem es eine komplexe Mischung aus Gewürzen und Aromen nutzt. Mit jedem Bissen von Chicken Tikka Masala erlebt man eine Reise durch die Geschichte und Kulturen, die es zu einem beliebten Gericht in Restaurants und Haushalten auf der ganzen Welt gemacht haben.

Zutaten

Fleisch

  • Hühnchenbrust: 1 kg, in Würfel geschnitten

Gewürze (pro Kilogramm Fleisch)

  • Joghurt: 200 g, als Teil der Marinade
  • Garam Masala: 2 TL
  • Kurkuma: 1 TL
  • Korianderpulver: 1,5 TL
  • Kreuzkümmel: 1 TL
  • Paprikapulver: 1 TL
  • Frischer Ingwer: 2 EL, fein gehackt
  • Knoblauch: 4 Zehen, fein gehackt
  • Salz: nach Geschmack
  • Zitronensaft: 1 EL

Anleitung

  1. Marinade vorbereiten: Mischen Sie Joghurt, Garam Masala, Kurkuma, Korianderpulver, Kreuzkümmel, Paprikapulver, gehackten Ingwer, Knoblauch, Salz und Zitronensaft in einer Schüssel. Geben Sie die Hühnchenwürfel hinzu und stellen Sie sicher, dass jedes Stück gut bedeckt ist. Lassen Sie das Hühnchen mindestens 1 Stunde, idealerweise über Nacht, im Kühlschrank marinieren.
  2. Hühnchen garen: Grillen Sie das marinierte Hühnchen bei hoher Hitze, bis es außen schön gebräunt ist, aber innen noch saftig bleibt.
  3. Sauce zubereiten: In einer tiefen Pfanne oder einem Topf, erhitzen Sie etwas Öl und fügen Sie fein gehackte Zwiebeln, den Rest des Ingwers und des Knoblauchs hinzu. Sobald die Zwiebeln goldbraun sind, fügen Sie Tomatenpüree, die restlichen Gewürze und Sahne hinzu. Lassen Sie die Sauce köcheln, bis sie dick wird.
  4. Hühnchen zur Sauce geben: Fügen Sie das gegrillte Hühnchen zur Sauce hinzu und lassen Sie alles für 10-15 Minuten köcheln. Stellen Sie sicher, dass das Hühnchen vollständig mit der Sauce bedeckt ist und die Aromen gut aufnehmen kann.
  5. Servieren: Garnieren Sie das Gericht mit frischem Koriander und servieren Sie es mit Basmatireis oder Naan-Brot.

Tipps

  • Marinierzeit beachten: Eine längere Marinierzeit sorgt für ein zarteres und aromatischeres Hühnchen.
  • Sahneersatz: Für eine leichtere Variante können Sie statt Sahne Kokosmilch verwenden.
  • Wärme anpassen: Die Schärfe des Gerichts können Sie durch die Menge an Paprikapulver und frischen Chilis anpassen.

Wie findest du dieses Rezept?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.