Kima

Entdecke die Aromen Bangladeschs durch das traditionelle Hackfleischgericht Kima. Ein einfaches, doch geschmackvolles Gericht, das in jeder Küche leicht nachzukochen ist.

Kima ist ein herzhaftes, reichhaltiges Gericht aus Bangladesch, das für seine einfache Zubereitung und seinen tiefen Geschmack bekannt ist. Es wird traditionell mit Reis oder Fladenbrot serviert und kombiniert Hackfleisch mit der Frische von Erbsen und der herzhaften Note von Kartoffeln. Dieses Gericht spiegelt die bangladeschische Küche wider, die für ihre vielfältigen Gewürze und aromatischen Kräuter bekannt ist.

Zutaten

Fleisch

  • Rinderhackfleisch: 500g (Für ein authentischeres Aroma kann auch eine Mischung aus Rind- und Lammhackfleisch im Verhältnis 1:1 verwendet werden.)

Gewürze (pro Kilogramm)

  • Kurkuma: 1 TL
  • Korianderpulver: 2 TL
  • Kreuzkümmel (gemahlen): 1 TL
  • Garam Masala: 1½ TL
  • Salz: nach Geschmack
  • Chilipulver: 1 TL (oder nach Geschmack für mehr Schärfe)
  • Frischer Koriander: Ein kleines Bündel, fein gehackt, zum Garnieren

Anleitung

  1. Kartoffeln vorbereiten: Zuerst 2 mittelgroße Kartoffeln in kleine Würfel schneiden.
  2. Zwiebeln anbraten: In einem tiefen Topf 1 große, fein gehackte Zwiebel in etwas Öl glasig anbraten.
  3. Hackfleisch hinzufügen: Das Hackfleisch dazugeben und kräftig rühren, bis es seine rote Farbe verliert und leicht gebräunt ist.
  4. Mit Gewürzen verfeinern: Die Gewürze hinzufügen und gut umrühren, damit das Fleisch die Aromen aufnimmt.
  5. Kartoffeln und Erbsen beigeben: Die Kartoffelwürfel und 1 Tasse gefrorene oder frische Erbsen dazugeben. Etwa 1 Tasse Wasser hinzufügen, um alles zu bedecken.
  6. Schmoren lassen: Das Gericht bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind und die Flüssigkeit reduziert ist, was etwa 20-30 Minuten dauert.
  7. Abschmecken: Zum Schluss mit frischem Koriander garnieren und gegebenenfalls mit Salz und weiteren Gewürzen abschmecken.

Tipps

  • Langsames Kochen: Lass das Kima bei niedriger Hitze langsam kochen, damit die Aromen der Gewürze vollständig in das Fleisch und die Kartoffeln einziehen können.
  • Wasser: Die Menge des hinzugefügten Wassers kann variieren, je nachdem, wie feucht oder trocken das Gericht gewünscht wird. Beginne mit weniger und füge bei Bedarf mehr hinzu.
  • Servieren: Kima wird traditionell mit Basmatireis oder Naan-Brot serviert. Ein frischer Salat oder Raita (ein indischer Joghurt-Dip) passt hervorragend dazu.

Dieses einfache, aber schmackhafte Gericht bringt ein Stück bangladeschische Küche in dein Zuhause .

Wie findest du dieses Rezept?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.