Kiwi Burger

Lass dich vom Kiwi Burger, einem echten Neuseeländischen Klassiker, überraschen. Dieses Gericht kombiniert traditionelles Burger-Handwerk mit einzigartigen lokalen Zutaten wie Rote Bete und Spiegelei und bietet so ein unvergessliches Geschmackserlebnis.

Der Kiwi Burger ist mehr als nur Fast Food; er ist ein Symbol für die kulinarische Vielfalt Neuseelands. Angefangen als einfache Mahlzeit für Arbeiter, hat sich der Burger zu einem Nationalgericht entwickelt, das sowohl in Gourmet-Restaurants als auch in lokalen Imbissen zu finden ist. Seine Besonderheit liegt in der Verbindung von lokalen Produkten wie der Rote Bete und dem Spiegelei, die ihm einen unverwechselbaren Geschmack und eine einzigartige Textur verleihen.

Zutaten

Fleisch

  • Rinderhackfleisch: 80% mager, 20% Fettanteil; 500g für 4 Burger.

Gewürze

  • Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer: nach Geschmack, etwa 1 Teelöffel Salz und 1/2 Teelöffel Pfeffer pro Kilogramm Fleisch.
  • Knoblauchpulver: 1/2 Teelöffel pro Kilogramm Fleisch.

Anleitung

  1. Vorbereitung: Das Rinderhackfleisch in eine Schüssel geben. Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver hinzufügen und gut vermengen. Anschließend das Fleisch in vier gleich große Teile teilen und zu Patties formen. Diese sollten etwa so groß wie die Burgerbrötchen sein.
  2. Braten: Eine Pfanne auf mittlere Hitze vorheizen und die Burgerpatties von beiden Seiten je 3-4 Minuten braten, bis sie den gewünschten Garpunkt erreicht haben.
  3. Rote Bete und Spiegelei: Während die Patties braten, die Rote Bete in Scheiben schneiden und das Spiegelei in einer separaten Pfanne braten. Die Rote Bete kann entweder frisch gekocht oder als vorgekochte Konservenware verwendet werden.
  4. Zusammenbauen: Die untere Hälfte des Burgerbrötchens mit Mayo oder einer anderen Sauce nach Wahl bestreichen, dann mit Salatblättern belegen. Das gebratene Patty daraufsetzen, gefolgt von einer Scheibe Käse, Rote Bete-Scheiben und zum Schluss das Spiegelei. Mit der oberen Brötchenhälfte abschließen.

Tipps

  • Patties formen: Achte darauf, die Patties nicht zu sehr zu pressen, um zu verhindern, dass sie beim Braten zu dicht werden. Ein lockerer Patty bleibt saftig.
  • Rote Bete: Die Verwendung von vorgekochter Roter Bete spart Zeit und Arbeit, ohne dass der Geschmack leidet.
  • Spiegelei: Für das perfekte Spiegelei die Hitze reduzieren, sobald das Ei in die Pfanne gegeben wird, um ein gleichmäßiges Garen zu gewährleisten.

Mit diesen Schritten und Tipps gelingt dir der perfekte Kiwi Burger. Lade deine Freunde ein und genieße diesen neuseeländischen Klassiker. Guten Appetit!

Wie findest du dieses Rezept?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.