Ktzitzot Khubeza

Entdecke ein traditionelles israelisches Gericht, das nicht nur durch seinen Geschmack, sondern auch durch seine einzigartigen Zutaten besticht. Ktzitzot Khubeza, Fleischbällchen mit Mallow-Kräutern, bieten eine köstliche Möglichkeit, die israelische Küche zu erkunden.

In Israel werden Wildkräuter wie Khubeza (Mallow) traditionell genutzt, um eine Vielzahl von Gerichten zu bereichern. Sie sind ein Symbol für Überleben und Resilienz, da sie selbst unter schwierigsten Bedingungen gedeihen. Ktzitzot Khubeza kombinieren diese traditionellen Wildkräuter mit Hackfleisch zu einem schmackhaften und nahrhaften Gericht, das tief in der israelischen Esskultur verwurzelt ist.

Zutaten

Fleisch

  • 500g Rinderhackfleisch: Für ein authentisches Aroma und eine saftige Textur.
  • 500g Lammhackfleisch: Ergänzt das Rinderhackfleisch perfekt und verleiht den Bällchen eine besondere Note.

Gewürze (pro Kilogramm Fleisch)

  • Salz: 20g, um den Geschmack der Fleischbällchen hervorzuheben.
  • Schwarzer Pfeffer: 2g, frisch gemahlen, für eine pikante Note.
  • Kreuzkümmel: 5g, gemahlen, gibt den Fleischbällchen eine würzige Tiefe.
  • Koriander: 5g, gemahlen, für ein frisches, zitrusartiges Aroma.

Anleitung

  1. Khubeza-Blätter vorbereiten: Wasche die Khubeza-Blätter (Mallow) gründlich und blanchiere sie kurz in kochendem Wasser. Anschließend kalt abschrecken und fein hacken.
  2. Fleischmasse herstellen: Vermische das Rinder- und Lammhackfleisch in einer großen Schüssel. Füge die gehackten Khubeza-Blätter, Salz, schwarzen Pfeffer, Kreuzkümmel und Koriander hinzu. Mische alles gründlich, bis eine homogene Masse entsteht.
  3. Fleischbällchen formen: Forme aus der Fleischmasse kleine Bällchen. Die Größe kann je nach Vorliebe variieren, aber typischerweise sollten sie etwa die Größe eines Golfballs haben.
  4. Kochen: Brate die Fleischbällchen in einer Pfanne bei mittlerer Hitze in etwas Olivenöl rundherum goldbraun an. Anschließend können sie bei niedriger Hitze weitergaren, bis sie durchgebraten sind.

Tipps

  • Frische Kräuter: Stelle sicher, dass die Khubeza-Blätter frisch und von guter Qualität sind. Sie sind das Herzstück dieses Gerichts und beeinflussen den Geschmack maßgeblich.
  • Gleichmäßige Größe: Achte darauf, dass alle Fleischbällchen ungefähr die gleiche Größe haben, damit sie gleichmäßig garen.
  • Ruhezeit: Lass die geformten Fleischbällchen vor dem Braten etwa 15 Minuten im Kühlschrank ruhen. So behalten sie beim Braten besser ihre Form.

Mit diesen Schritten und Tipps kannst du ein traditionelles israelisches Gericht zubereiten, das nicht nur geschmacklich überzeugt, sondern auch Einblicke in die reiche kulinarische Kultur Israels bietet.

Wie findest du dieses Rezept?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.