Suya Burger

Entdecke die Aromen Nigerias mit dem einzigartigen Suya Burger. Ein Burger, der nicht nur deinen Gaumen erfreut, sondern auch in eine Welt voller exotischer Gewürze entführt.

Die nigerianische Küche ist bekannt für ihre intensiven Aromen und Gewürze. Der Suya Burger vereint die Tradition des Suya-Spießes, ein beliebtes Straßenessen, mit dem allseits geliebten Burger. Suya zeichnet sich durch sein scharf gewürztes Fleisch aus, das auf Holzspießen gegrillt und oft mit einer speziellen Erdnusssauce serviert wird. Diese Kombination macht den Suya Burger zu einem kulinarischen Highlight.

Zutaten

Fleisch

  • 500g Rindfleisch (Hüfte oder Schulter), in dünnen Scheiben oder Hackfleisch für Patties
  • Anteilsverhältnis: 100% Rind

Gewürze (pro Kilogramm Fleisch)

  • 30g Suya-Gewürzmischung (eine Mischung aus gemahlenen Erdnüssen, Paprikapulver, Cayennepfeffer, Ingwer, Knoblauchpulver)
  • 10g Salz
  • 5g gemahlener schwarzer Pfeffer

Anleitung

  1. Vorbereitung des Fleisches: Wenn du Scheiben verwendest, klopfe das Fleisch leicht flach; bei Hackfleisch forme Patties. Beides sollte nicht zu dick sein, um die Gewürze gut aufnehmen zu können.
  2. Würzen: Reibe das Fleisch gründlich mit der Suya-Gewürzmischung ein. Lass es mindestens 30 Minuten im Kühlschrank marinieren, besser noch über Nacht.
  3. Grillen: Grill das Fleisch bei mittlerer Hitze, bis es gut durchgebraten ist. Bei Patties wendest du sie einmal, damit sie von beiden Seiten eine schöne Kruste bekommen.
  4. Burger bauen: Belege ein aufgeschnittenes Burgerbrötchen mit Salat, Tomaten und Zwiebeln. Füge das gegrillte Fleisch hinzu und toppe es großzügig mit Erdnusssauce.

Tipps

  • Erdnusssauce: Für die authentische Suya-Erdnusssauce mische gemahlene Erdnüsse mit etwas von der Suya-Gewürzmischung und verdünne sie mit Wasser oder Brühe, bis sie die gewünschte Konsistenz hat.
  • Wärme: Die Schärfe des Burgers kannst du individuell anpassen, indem du mehr oder weniger Cayennepfeffer zur Gewürzmischung gibst.
  • Servieren: Um das Erlebnis abzurunden, serviere den Burger mit frischen Gurkenscheiben und eventuell einem Klecks Joghurt, um die Schärfe etwas zu mildern.

Mit diesen Anweisungen kannst du einen authentischen Suya Burger zaubern, der sicherlich für Gesprächsstoff sorgen wird. Viel Spaß beim Kochen und Genießen!

Wie findest du dieses Rezept?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.